Schneeflocken  

Der Morgen
beginnt noch dunkel,
doch einige Lichter
leuchten schon hell.

Schneeflocken fallen
sanft nieder,
ich fange sie
mit den Lippen auf.

Der Schnee bleibt
nun glitzernd liegen
und knirscht leise
unter meinen Sohlen.

Zur Mittagszeit
es kräftig schneit,
die Erde und Bäume
bleiben nun weiss.

           

Nachdenklich schaue ich
dem Schneetreiben zu
und denke an Dich
und all' Deine Ruh'.

Denke an Deine Stimme,
welche so sanft,
denke an Deine Worte,
welche manchmal so frech
und manchmal so nah'.

Die Schneeflocken fallen,
doch meine Stimmung steigt.
In mir strahlt die Sonne,
welch' wunderschöner Wintertag !

©  November 1998 by Flämmchen


Willkommen im Traumland  Inhaltsverzeichnis