* Trauminsel *









Vorspann:
Er: "Hast du Bock auf 'ne Runde Jamaika Stuff - Bob Marley - jetzt zum Träumen ?"
Sie: "Ja :-))))))"
Er: "Na dann lass es uns tun - Augen schliessen und die warme Sonne geniessen,
die Wellen rauschen..."
Sie: "Mach' die Musik lauter !!!"
Er: "Ok - jetzt ist sie ganz laaaaaaaaaauuuuut !"

Geschichte:
Süsser Duft liegt in der Luft, Palmen mit Kokosnüssen  - unter vielen Palmen liegen sie
im weißen Sand. Ein kalter Drink und den Sonnenuntergang anschauen, aber soweit ist
es noch nicht :-). Erstmal tauchen sie im grünen klaren Wasser nach schönen Fischen
und Korallen, sie betrachten Wasserpflanzen in den verschiedensten Farben und
schwimmen mit den Delphinen um die Wette.
Dann tauchen sie und schwimmen in eine Höhle. Dort dringt nur ein kleiner
Lichtschimmer ein und sie hat ein wenig Angst, aber er ist ja bei ihr und da kann
ihr nichts passieren. Sie sehen aussergewöhnliche Fische und andere Meeresbewohner
und kommen in eine Grotte, in der man auftauchen kann, denn ein Atemgerät haben sie
nicht dabei. Die Grotte leuchtet in einem kalten Blau, was ihr garnicht gefällt, aber
trotzdem erkunden sie die Grotte - und -------------- finden nichts <G>.
Nun springen sie wieder ins warme Nass mit Lungen voller frischer neuer Luft und
tauchen wieder ein in die herrliche Unterwasserwelt und nun schwimmen sie durch einen
Wasserfall und dort ist ein kleines Paradies. Hibiskus, süsser Blütenduft überall,
eine seichte Quelle. Er folgt immer ihren Spuren... Sie finden eine Lichtung - 
ganz leuchtend grünes Gras und ruhen sich dort aus, denn  trotz aller Schönheiten
war es doch anstrengend - das tauchen. :-)
Sie liegen im grünen Gras und schauen einfach in den blauesten Himmel, den sie je
gesehen haben. Keine einzige Wolke . Sie sehen sich an und lachen und sind glücklich.
Die Papageien fliegen umher, kleine Kolibris...
Aber nun dämmert es langsam  und sie rennen durch das kleine Paradies zurück durch
den Wasserfall und springen in das warme Meereswasser, welches jetzt eine
dunkelgrüne Färbung angenommen hat. Sie schwimmen langsam zum weißen Strand,
der noch so weit weg ist...
Er rettet sie vor einem Hai <G> kleiner Witz am Rande...
Nein - es gibt dort keine Haie  zum Glück, es ist ein ruhiges Gewässer und sie
möchten immer so weiter schwimmen.
Jetzt sind sie am Strand angekommen - er ist ganz leer bis auf die Palmen.
Sie schüttelt sich das Wasser aus den nassen viel zu kurzen Haaren und sie setzen sich
hin und sehen  sich nun den Sonnenuntergang an.
Sie lauschen in die Nacht, er hat jetzt natürlich eine Zigarette und einen Drink,
sie ein Mineralwasser <G>  - :-( - nein - ok - dann einen Whisky auf Eis :-)
und hören wie schon gesagt, nur das Rauschen der jetzt seichten Wellen.
Die Palmenblätter bewegen sich leicht, über ihnen die Sonne ist nun völlig
untergegangen und alles ist in leuchtende Schatten getaucht, denn der Mond scheint
und das Meer glitzert . Ab und zu sieht man Spritzer von Fischen und es ist immer
noch unwahrscheinlich heiss, ihnen ist heiss und deswegen springen sie noch mal in die
leichten Wellen lassen sich treiben. Auf dem Rücken, Hand in Hand und dann wird sie
albern und spritzt mit Wasser nach ihm.
Sie schwimmen zum Strand zurück und laufen zu ihren Bungalows.
Tja - jeder hat einen, da  sie ja als Freunde angekommen sind :-) und können  sich
nicht entscheiden, in welchen sie gehen. Sie hat schon wieder den Blütenduft in der
Nase und sie hat weiche Knie. Er gibt ihr einen leichten Kuß auf die Stirn und sie
entschliessen sich endlich, in seinen Bungalow zu gehen.
Er trägt sie hinein und sie trinken noch etwas. Er nimmt sie in die Arme bei leiser
Musik, die von irgendwo herkommt.
Sie küssen sich immer wieder und wieder, sie lieben sich und es wird eine wundervolle
Nacht.........
Sie können lange nicht einschlafen, sagen keinen Ton, es ist ganz still, sie verstehen
sich ohne Worte in dieser schönen warmen Nacht. Sie kuschelt sich an ihn und ihr Herz
schlägt im Takt und ganz ruhig.
Früh als die Sonne ihr ins Gesicht scheint, steht er vor ihr und hat zum Frühstück eine
Honigmelone gebracht. Sie essen sie gemeinsam, bekleckern sich <G> und sind ganz
klebrig, aber es schmeckt so süüüüüüüüüüüssssssss. Sie lieben sich  wieder und dann
geht es - ab unter die Dusche :-) Sie duschen gemeinsam , sie muss jetzt lachen und
will ihm den Rücken schrubben - aber nein - lieber zärtlich <G>.
Zum Schluß kommt eine eiskalte Dusche, aus welcher sie lachend davonrennt.

Nachspann:
So leben sie noch heute auf dieser Insel, wenn sie nicht gestorben sind...

The End


Willkommen im Traumland   Inhaltsverzeichnis